integral.blog

… sinnvoll Wirtschaften ist möglich!
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Nichtwissen’

Big Data, Big Illusion

Mai 21, 2013 Von: blog-zeuch Kategorie: Diverses, Intuition, Nichtwissen 10 Kommentare →

Virginia “Ginni” Rometty. ©Asa Mathat / Fortune Live Media

Liebe Leserinnen und Leser,
vor kurzem erschien im Wirtschaftsteil der österreichischen Zeitung “Der Standard” ein Artikel über Big Data und die Zukunft intuitiver Entscheidungen. Diesem Beitrag zufolge, hat IBM CEO Ginni Rometty auf einem Vortrag in diesem Jahr klargestellt, dass “vorhersehende Analysemethoden Instinktentscheidungen in Wirtschaft und Politik ablösen werden.” Das ist ja an sich nichts Neues, schließlich geistert die Vision von Big Data schon eine Weile durch die Welt. Aber sie wird zeitgeistig omnipräsent. Im Spiegel Nr. 20/2013 war sie sogar Titelthema: “Leben nach Zahlen”. Dabei geht es mir nicht darum, prinzipiell die Möglichkeiten von Big Data zu kritisieren. Es ist vielmehr die Aussage von Rometty, die äußerst fragwürdig ist: Wollen wir wirklich, “dass unsere Welt auf den unbewussten psychologischen Mechanismen und dem Instinkt einiger weniger Entscheidungsträger basiert.”

 

(weiterlesen …)

Wenn der ERGO-Mann zweimal klingelt!

August 30, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Nichtwissen, Satire 2 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Wer kennt sie nicht, die tolle neue vertrauensbildende Marketingkampagne der ERGO? Menschen in Großaufnahmen: Gesichter, anfänglich gezeichnet von Sorgen, von Zweifeln, dann – Dank der ERGO – voller Zuversicht und Freude. Endlich werden wir von einer Versicherung fair behandelt, alle Verträge sind einfach und verständlich, keine zwanzig-seitigen Vertragswerke in 0,5 Punkte Schrift, keine Myriaden winkeladvokatischer Schlupflöcher, keine überteuerten Prämien, NEIN: Jetzt endlich begegnet uns eine Versicherung voller Respekt und Menschlichkeit!

(weiterlesen …)

Die Kunst des Scheiterns

August 16, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Die 5 Prinzipien, Diverses, Intuition, Nichtwissen Noch keine Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

in den letzten Tagen hat mich unter anderem das Buch “Mein Boss, die Memme” von Patrick Cowden beschäftigt (die Rezension dazu erscheint demnächst in meinem Blog “Zeuchs Buchtipps“). Cowden macht klar, dass Helden im Gegensatz zu Memmen für ihn darin bestehen, erfolgreich zu scheitern. Und dazu gehört: Keine Angst vor Fehlern zu haben und diese inklusive möglichen Scheiterns offen, selbstkritisch und lernend zu reflektieren. Somit ist der Umgang mit Scheiter-Erfahrungen ein wichtiger Bestandteil von Fehlerfreundlichkeit, die wiederum eine Säule einer effektiven EntscheidungsKultur ist.

(weiterlesen …)

Die kreative Kraft des Todes

Juni 11, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Arbeit, Diverses, Nichtwissen, Veränderung 2 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Vor ein paar Wochen fand ich den Artikel “Sollten Menschen mehr über ihren Tod nachdenken?“. Dort las ich für mich überraschend, dass in der Wissenschaft

Aufgabe "Mach was mit Licht"

(Photo credit: kirtapatrik)

erst seit kurzem davon ausgegangen wird, dass das Bewusstsein über den eigenen Tod nicht (nur) zerstörerisch sei, sondern fruchtbar sein könnte. Aus meiner eigenen Erfahrung und meinem Wissen heraus war ich reichlich überrascht. Wieso sollte es ausschließlich negative Folgen haben, sich den eigenen Tod zu vergegenwärtigen? Jetzt mögt Ihr Euch fragen, was das Bewusstsein über den eigenen Tod mit sinnvoll · wirtschaften und EntscheidungsKompetenz und -Kultur zu tun hat? Eine ganze Menge!

(weiterlesen …)

Die Social-Network-Blase

April 19, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Diverses, Nichtwissen 1 Kommentar →

Es ist schon eine Weile bekannt: Der Wert von Facebook wird für den kommenden Börsengang auf 100 Milliarden US $ geschätzt. Das ist ein prima Fallbeispiel für mehr als die Pseudorationalität einiger Weniger. Offensichtlich verhält sich eine nicht unerhebliche Gruppe von Menschen einigermaßen irrsinnig.

(weiterlesen …)

Der Mob ist tot.

Januar 03, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Diverses, Nichtwissen Noch keine Kommentare →

Keine Angst vor Massen, denn sie können eine wertbildende Ressource für Unternehmen sein.

Liebe Leserin, lieber Leser!

Es gibt einige prominente Meinungen über das Intelligenzniveaus bei Massen. Drei Beispiele mögen dies illustrieren:

  • „Die Masse erreicht niemals das geistige Niveau ihres herausragendsten Mitglieds, sondern sinkt vielmehr auf das unterste individuelle Niveau in seinen Reihen.“ Henry David Thoreau
  • „Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes – aber bei Gruppen die Regel.“ Friedrich Nietzsche
  • „Jeder Mensch ist, für sich genommen, einigermaßen vernünftig und rational – als Mitglied einer Menge aber wird er prompt zum Dummkopf.“ Bernard Brauch, Börsenspekulant

Wie steht es mit Ihren Vorurteilen über Menschenmengen? Fürchten Sie sich davor? Halten Sie sie auch für dumme Massen, die vor allem zu wirklichen Schandtaten fähig sind? Fällt es Ihnen schwer zu glauben, dass gerade eine Menschenmenge geeignet ist, sinnvolle und gute Entscheidungen über die Zukunft zu treffen?

(weiterlesen …)

Gurkensalat an der Tanke – oder die Idiotie unserer Risikobewertung

Mai 30, 2011 Von: blog-zeuch Kategorie: Nichtwissen 4 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!


Hand aufs Herz: War Euch in den letzten Tagen ab und an etwas komisch zu Mute, wenn Ihr einen Gurken- oder Tomatensalat gegessen habt?  Oder hattet Ihr sogar der Sicherheit halber auf das ansonsten als gesund gepriesene Gemüse verzichtet? Immerhin haben wir doch bundesweit schon zehn Todesfälle aufgrund von EHEC, den enterohämorrhagischen Escherichia Coli zu bedauern (jedenfalls den Presseberichten nach…). Es gibt also gute Gründe für drastische Verhaltensänderungen, denn – wie der Stern am 29.05. titelt – “Die Lage ist ausgesprochen ernst”. Oder etwa nicht?

Foto von D. Reichardt (Creative Commons)

Foto von D. Reichardt (Creative Commons)

(weiterlesen …)