integral.blog

… sinnvoll Wirtschaften ist möglich!
Subscribe

Artikel der Kategorie Februar, 2010

Der Teufel scheißt auf den größten Haufen – oder: Reichtum, Zufälle und Intuition

Februar 25, 2010 Von: blog-zeuch Kategorie: Intuition 2 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Sicher ist Euch allen bekannt, dass das weltweite Vermögen ausgesprochen ungleich verteilt ist. Klar. Aber wie genau sieht es eigentlich aus, wie kommt es dazu und welche Rolle spielt die Intuition dabei?

Am 22.01.2009 informierte die Bundeszentrale für politische Bildung in Ihrem Online-Beitrag “Ungleiche Vermögensverteilung”: “2007 verfügten rund 27 Prozent der Deutschen über gar kein Vermögen, oder hatten sogar Schulden. Demgegenüber besaß ein Zehntel der Bevölkerung rund 60 Prozent des Gesamtvermögens. Das sind knapp drei Prozent mehr als im Jahr 2002.”

Donald Ducks liebste Vermögensanlage

Donald Ducks liebste Vermögensanlage

(weiterlesen …)

“Finance Blog of the Year 2010 – Nominee”

Februar 17, 2010 Von: blog-zeuch Kategorie: Diverses 1 Kommentar →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Gestern erhielt ich eine überraschende Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass der integral.blog nominiert wurde für den Blogwettbewerb “Finance Blog of the Year 2010″.

Offizielles Logo des Wettbewerbs

(weiterlesen …)

Ein Fall von Nichtwissen (6): Kostenexplosion bei der Elbphilharmonie

Februar 03, 2010 Von: blog-zeuch Kategorie: Nichtwissen 8 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Eine nicht enden wollende Geschichte ist die Kostenexplosion bei Groß- und Infrastrukturprojekten. Es ist ein wirklich herzerfrischender Hinweis auf die Unvollkommenheit von Planungsprozessen und Informationspolitik. Mal vorsichtig formuliert, konservativ, sozusagen. Denn würde Planung funktionieren, dürften ja nicht allerorten die Kosten und die Bauzeiten aus dem Ruder laufen. Tun sie aber. Ein etwas betagteres Beispiel ist die Elbphilharmonie in Hamburg, mittlerweile eine Mahnung an alle Planungswütigen des Berliner Flughafens. Dort glaubte man bis vor kurzem wider aller Fallbeispiele, dass man doch noch die Kontrolle zurückerhält.

Die offizielle Präsentation lautet wie folgt: “Hamburg erhält mit der Elbphilharmonie ein neues imposantes Konzerthaus, das einen der besten Konzertsäle der Welt beheimaten soll. Klassische Musik, aber auch Jazz-, Welt- und Popmusik bekommen einen herausragenden Aufführungsort. Die Elbphilharmonie wird ein neues Wahrzeichen für die Stadt und gleichzeitig ein Haus für alle sein. Der neue Gebäudekomplex wird drei Konzertsäle, ein Hotel mit Konferenzbereich, Wohnungen, eine Plaza auf 37 Metern Höhe und im Kaispeicher zahlreiche Parkplätze enthalten. Er entsteht nach Entwürfen der renommierten Schweizer Architekten Herzog & de Meuron.” (Quelle: http://elbphilharmonie-bau.de/index_html.php?typ=artikel&id=52)

Simulation der Elbphilharmonie

Simulation der Elbphilharmonie

(weiterlesen …)