integral.blog

… sinnvoll Wirtschaften ist möglich!
Subscribe

Wie wir Mitarbeiter demotivieren und Geld verschwenden

Mai 10, 2012 Von: blog-zeuch Kategorie: Arbeit, Die 5 Prinzipien 2 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Am 07.05.2012 veröffentlichte ich den neuen Artikel “Intuition statt Top-Down” beim Online-Magazin CFO World. Dort verwies ich unter anderem auf drei Studien, die unabhängig voneinander klarstellen, dass es um die Arbeitszufriedenheit und Motivation der meisten Mitarbeiter in Deutschland reichlich schlecht bestellt ist. Bislang gab es in diesem Blog keine Auflistung dieser und weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen dazu. Das möchte ich hiermit nachholen. In diesem Artikel findet Ihr kompakte Infos über die Studien und Ihre Ergebnisse mit entsprechenden Verlinkungen. Jeder der will, kann diesen Artikel als Argumentationshilfe nutzen und mit eigenen Arbeiten verlinken.

(weiterlesen …)

Intuition bei Personalentscheidungen

Juni 03, 2009 Von: blog-zeuch Kategorie: Intuition 2 Kommentare →

Liebe Leserin, lieber Leser!

Personalentscheidungen betreffen so ziemlich jedermann heutzutage. Wenn Sie angestellt sind, dann haben Sie sich höchstvermutlich irgendwann bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber beworben. Wenn Sie als Führungskraft oder Personaler tätig sind, liegt es auch in Ihrer Verantwortung, neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einzustellen; oder Leute aus Ihrer Belegschaft zu befördern, zu versetzen oder zu entlassen. Aber wie treffen Sie diese Entscheidungen am besten? Wie erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, einer erfolgreichen Entscheidung?

Dieser Frage widmete sich Carolina Kleebaur in Ihrer Promotion über Intuition in der Personalauswahl. Sie interviewte dazu 22 Personalentscheider, sprich Personaler oder Führungskräfte, die bei der Personalauswahl mitentscheiden. Die wichtigsten Forschungsergebnisse bestehen meines Erachtens in folgenden drei Punkten:



(weiterlesen …)

Schlappe „Alpha-Faktoren“: Eine Provokation in drei Schritten

August 03, 2006 Von: blog-zeuch Kategorie: Intuition 2 Kommentare →

Ein paar Stunden vor meinem Urlaubsbeginn noch ein kurzer Beitrag: Im Focus vom 10. Juli lautete das Titelthema: „Was Menschen erfolgreich macht“. Der Focus befragte Experten „nach der Psyche und den Kniffen der Gewinner“. Heraus kamen folgende 9 Faktoren:

1.) Macht und Führungsmotivation, 2.) Leistungsmotivation, 3.) Kontakt / Kommunikationsstärke, 4.) Selbstdarstellung / Bürotaktik, 5.) Nervenstärke, 6.) Gewissenhaftigkeit, 7.) Integrität, 8.) Intelligenz sowie unter 9.) Fachwissen. Die Auflistung wirkt auf den ersten Blick plausibel. Über eines wunderte ich mich nur: Die hartnäckige Ignoranz professioneller Intuition. Um zu illustrieren, was ich meine, nur ein paar Fragen:

Schritt 1: Setzt das Erstreben und Erhalten von Macht nicht ein gutes Gespür für richtige Zeitpunkte und Konstellationen voraus? Wie setzen Führungskräfte ihre Führungsmotivation effektiv ein, ohne Widerstand zu erzeugen?

Schritt 2: Wieso sind manche Menschen leistungsmotivierter als andere? Welche Rolle spielt das subjektive Sinnerleben in ihrer Arbeit? Und wie findet man Sinn – durch Nachdenken oder durch Erspüren?

Schritt 3: Beinahe jeder hat schon an Kommunikations- und Rhetoriktrainings teilgenommen. Tolle Werkzeuge, die man dort lernt: Offene, geschlossene oder zirkuläre Fragen, Paraphrasieren, Nonverbale Kommunikation, Spiegeln etc. Aber: Wann setzt man welches dieser Werkzeuge in welcher Intensität in kommunikativen Situation ein? Gibt es Rezepte?

Sie merken schon: Intuition spielt in allen Bereichen eine Rolle, ich spar mir an dieser Stelle eine Auflistung aller Faktoren. Drei sollen genügen. Ohne das entsprechende Fingerspitzengefühl, Gespür oder eben Intui- tion bleiben die „Alpha-Faktoren“ schlappe Gestalten, die niemandem zu einer besonderen Karriere verhelfen.

Herzliche Grüße

Andreas zeuch